We checked out a new coastal path here on the Costa del Sol. The Senda Litoral Mijas is made of wood, which fits better into the rugged beauty of the coast than marble promenades

Wir haben gestern mit unserem strubbeligen Freund eine neue Touristenattraktion hier an der Costa del Sol ausprobiert. Der hölzere, ca 2,5 m breite Küstenpfad heißt Senda Litoral und ist mit seinen momentan ca. fünf Kilometern Länge der Beginn eines größeren Projekts das in den nächsten Jahren enorm erweitert wird. Im Endeffekt  wird es 180 Kilometer an neuen Ausflugsmöglichkeiten geben, der Pfad wird die gesamte Küste der Provinz Málaga verbinden. Anhand des Abschnitts den wir ausgecheckt haben, ist dies eine exzellente Investion. Es gibt hier zwar in allen Küstenstädten steinerne Promenaden, aber zwischen den Städten liegen oft Dutzende von Kilometern an Stränden die bisher für Fahrardfahrer und Rollstuhlfahrer unmöglich, sogar für Spaziergänger und Jogger ziemlich unwegsam waren. Während Städte wie Fuengirola. La Cala und Marbella große, flache Sandstrände haben, sind die Küstenabschnitte dazwischen zum Teil felsig und uneben. Wobei diese rauhe Schönheit auch viel für sich hat. Der Holzsteg macht Sinn weil er sich, anders als die riesigen Strandpromenaden aus Marmor, in die Landschaft einfügt eher als sie zu dominieren. Zudem ist man meist vier, fünf Meter über dem Meeresspiegel und hat einen sehr guten Ausblick. Auf obigem Foto ist links im Hintergrund das Küstenstädtchen La Cala de Mijas, und wenn man das Foto zum Vergrößern anklickt und sehr genau hinsieht kann man, weiter rechts im Bild, sogar die schneebedeckten Berge der Sierra Nevada sehen. Es ist eine faszinierende geographische Eigenart von Andalusien dass selbst bei gestrigen Tagestemperaturen von über 20 Grad dort oben Schnee liegt. Die Berge sind über viertausend Meter hoch und man fährt von hier ca. zwei Stunden dorthin.

While the pic above looks towards the coastal town La Cala and, in the background, the snowy mountains of the Sierra Nevada, this pic shows the view going towards Calahonda

Mitte Dezember ist an der Costa del Sol nicht Hochsaison aber trotzdem begegneten wir gestern einer ganzen Menge Fahrradfahrern und Spaziergängern. Es gibt alle paar Hundert Meter Treppen die runter zum Strand führen. Hier und da Informationstafeln die über Flora und Fauna informieren. Zum Beispiel gibt es hier durch die Nähe zu Afrika Vogelarten die in anderen Teilen Spaniens seltener oder nicht vorhanden sind. Nützlich und angenehm sind auch mehrere Cafés und Restaurants die jetzt direkt am Küstenpfad liegen. Einige davon waren vorher vom Strand aus nur schwierig zugänglich. Andere, wie La Calas Beach Club La Familia (wo übrigens Hunde ausdrücklich willkommen sind), lagen immer schon auf Strandebene aber werden zukünftig viel mehr Besucher durch den Küstenpfad bekommen. Was erfreulich ist, denn Spanien hat gerade erst eine jahrelange Wirtschaftskrise hinter sich und immer noch viel Arbeitslosigkeit. Weitere Adressen an denen wir vorbeikamen waren Avanto Restaurant, Merendero El Bombo, El Oceano Beach Hotel und die Garden Bar von Rocas del Mar, wo ein Schild mit Brandy & Coffee 3,50 Euro einladend auf uns wirkte. Von dort aus hat man einen guten Blick auf die Felsen von Gibraltar die in entgegengesetzter Richtung von der Sierra Nevada liegen. Unser Fazit: Selbst die anfängliche Strecke des Küstenpfads für den man momentan kaum mehr als eine Stunde hin und zurück braucht, ist einen Besuch wert.

Ads by Google

 

Weitere Infos  YouTube Clip Senda Litoral Mijas – Málaga mit schönen Luftaufnahmen vom Küstenpfad Wegbeschreibung  Man kann den Pfad vom Küstenstädtchen La Cala de Mijas, an einem Strand namens El Bombo beginnen. Von dort geht der Pfad durchgehend bis zum Calahonda-Strand namens Riviera. Von hier kann man entweder zurücklaufen oder noch ca. drei Kilometer weiter Richtung Marbella gehen, ca. bis zur Calahonda-Filiale von McDonald’s. Der Weg dorthin ist ebenfalls schön aber man muss ca. ein oder zwei Kilometer durch den Sand laufen weil der Küstenpfad in diese Richtung momentan noch unvollständig ist