Elizabeth Debicki on the cover of German Vogue November 2022, with different photo than the English December edition. The Australian actress speaks about her role as Diana - and that 'revenge dress' - in the succesful TV series 'The Crown'

Sie spielt zur Zeit Prinzessin Diana in der Netflix-Erfolgsserie ‘The Crown’. Die 32-jährige Schau-spielerin stammt aus Australien. Ihre Mutter ist irischer, ihr Vater polnischer Herkunft. Was das Fernsehen betrifft, fiel sie mir erstmals in der TV-Serie ‘The Night Manager’ (2016) auf, einer exzellenten Verfilmung von John le Carrés ‘Der Nachtmanager’ (1993). Darin spielte sie eine Hauptrolle – als Geliebte des Waffenhändlers Ricky Roper – und war eindrucksvoll. Auf dem Cover der neuen deutschen Ausgabe von Vogue, links das Magazin, das ich in Andalusien gekauft habe, ist sie mit einem Kleid von Armani und Schmuck von Dior zu sehen. Im Magazin ist ein dreiseitiger Artikel mit einem Gespräch, das Giles Hattersley mit ihr führte. Sie sagt, dass sie und alle die an The Crown arbeiteten, ein Gefühl dafür bekamen, wie schwierig es sein muss, in das Leben hineingeboren zu werden, das in der TV-Serie dargestellt wird. Sie beschreibt es als ein ‘Gefühl des verlorenen Selbst’. Was, vermute ich mal, damit zusammenhängt, dass Mitglieder der englischen Monarchie im Prinzip ihr Leben lang eine Figur darstellen, sprichwörtlich eine Rolle spielen müssen. Und das im konstanten, oftmals obsessiven Blickfeld der Medien.

‘In vieler Hinsicht ist es die Geschichte einer gewaltigen Transformation – und auch eines Triumphs. Die Öffentlichkeit konnte miterleben, wie sie sich zu einer unglaublich starken Frau entwickelt hat, die versuchte, ein Narrativ zu kontrollieren…’ (Elizabeth Debicki spricht in Vogue über Diana)

'The Crown': It's not just her looks, clothes and make-up that make Elizabeth Debicki look like Diana, she also captures the expression and posture and personality of Diana very well

Ich glaube, es ist höchstens in Märchen einfach, Prinzessin zu sein. Im Bild, Debicki als Diana in ‘The Crown’. Hier sieht man, dass es nicht nur Dianas Aussehen, sondern auch ihr Gesichts-ausdruck ist, den die Schauspielerin umwerfend gut hinkriegt. Debicki sagt im Vogue-Interview: Das Erste was Freundinnen über ihre Rolle als Diana wissen wollten, war ob sie das berühmte, sogenannte Rachekleid tragen durfte? Dies war das gewagte schwarze Kleid, das Diana 1994 bei einem Dinner in einer Kunstgalerie trug, nachdem ihr Eheman Charles im Fernsehen bekannt gab, dass er Ehebruch begangen hatte. Ich vermute mal, der Begriff Rachekleid – Debicki trägt in The Crown eine Kopie von dem Christina-Stambolian-Kleid – bedeutet, dass Diana damit zeigen wollte, dass sie sich nach Charles’ Medienoffensive nicht unauffällig und erniedrigt auf das Abstellgleis begeben werde. In einem kontroversen Interview in 1995 sagte sie der Welt die ganze bittere Wahrheit: ‘Wir waren zu dritt in dieser Ehe’. Apropos Kleider, ist Schauspielerin Elizabeth Debicki im Magazin auf weiteren starken Fotos mit Kleidern und Accessoires zu sehen, die ich, für Leser die an Details interessiert sind, nach-folgend aufliste. Dies ist eine rundum schön gestaltete, 244 Seiten umfassende Ausgabe der deutschen Vogue

 

Ads by Google

 

 

Infos über Mode und Accessoires auf dem Cover und im Magazin Die Schminkprodukte auf dem obigen Vogue-Cover mit Elizabeth Debicki sind von Dior (Augen: Diorshow Mascara und Dior Backstage Augenpalette in Burgundy Neutrals. Lippen: Dior Addict Lip Glow in 1947 Miss Dior. Gesicht: Dior Forever Natural Nude Longwear Foundation). Auf weiteren Fotos im Artikel des obigen Magazins ist Elizabeth Debicki u. a. mit Mode von Dior, Miscreants, AMPM, Max Mara und Marc Jacobs zu sehen. Fotos: Scott Trindle. Styling: Jack Borkett

Elizabeth Debicki in der TV-Serie ‘The Crown’ Hier ein deutscher Trailer für die Netflix-Serie mit Dominic West (als Prinz Charles), Olivia Williams (als Camilla Parker Bowles), Imelda Staunton (als Elizabeth II.) u. a.

Debicki in der TV-Serie ‘The Night Manager (2016) Ein paar Szenen aus der ebenfalls sehenswerten Serie

Könnte Sie auch interessieren Die amerikanische Dichterin Emily Dickinson: DLF-Hörspiel & Feature

Des Weiteren Ian McEwans moderner Klassiker ‘Saturday‘ (2005) als deutsches Hörbuch online

Geheimtipp Kate Elizabeth Russell: ‘Meine dunkle Vanessa’ als englisches Hörbuch online

Bestseller Julia Quinns Regency-Romanze: ‘Bridgerton‘ Hörbuch & DLF-Feature online

Klassiker Emily Brontë: Romanklassiker ‘Sturmhöhe’ als NDR-Hörspiel von 2012

Mystery Kate Mortons Bestseller ‘Das Seehaus‘ als deutsches Hörbuch online

Austen Biografischer Spielfilm & ‘Stolz & Vorurteil’ als WDR-Hörbuch online

Musik BBC-Hörspiel ‘OK Computer‘ um Album-Klassiker von Radiohead

Und Thomas Mann: ‘Der Zauberberg‘ als BBC-Hörspiel von 2001

Avenita Kulturmagazin