The Grapes of Wrath: A recent BBC radio dramatisation of the John Steinbeck novel is online. Link below. Here's our Penguin editon and a Spanish DVD. The 1940 John Ford movie features the folk song Going Down The Road Feeling Bad

Ein BBC-Hörspiel nach John Steinbecks Roman The Grapes of Wrath (1939) ist online. Link am Ende des Posts. Links im Bild unsere Penguin-Ausgabe und eine spanische DVD. Eine neue Verfilmung von Steven Spielberg ist angeblich in Vorbereitung, und wir haben uns zu dem Anlass mal wieder den Klassiker Früchte des Zorns (1940) von John Ford angesehen. Die messerscharfen Schwarzweißaufnahmen sind eindrucksvoll, der Film mit einem jungen Henry Fonda in der Rolle von Tom Joad sieht mit den Jahren immer besser aus. Die Story handelt von einer verarmten Landbevölkerung die während der Weltwirtschaftskrise in den 30er Jahren Haus und Hof verlassen muss und auf Suche nach Arbeit das Land durchquert. Viele Romane und Filme stellen Landleben als eine romantische Existenz dar. Aber dazu kommt es in Früchte des Zorns nicht, denn die Bauern sind hier allesamt sog. sharecropper und werden zu Beginn der Geschichte von dem Land vertrieben das sie jahrzehntelang bewirtschaftet haben. Dürren und Staubstürme haben das Land und die Erträge kaputt gemacht, und die Bauern können Krediten und Pachtzinsen nicht mehr hinterherkommen. Dann rollen Bulldozer an, machen die Holzhütten platt…und Schluss. Ganze Familenclans, mit Großeltern, Kindern und Babys, werden auf einmal zu Herumreisenden. In diesem Fall, in Richtung Kalifornien, wo es angeblich Arbeit beim Pflücken von Orangen und Weintrauben (engl. grapes) geben soll. Die legendäre Route 66 auf der sich Tom Joads Gruppe in einer alten Klapperkiste durchschlägt, wird hier eher zu einer Route 666.

‘Der Reverend Casy und der junge Tom standen auf dem Hügel und blickten hinunter auf die Farm der Joads. Das kleine ungestrichene Haus war an einer Ecke eingedrückt und aus seinem Fundament gehoben worden, so dass es auf einer Seite zusammengesackt war…Die Zäune waren verschwunden, im Hof, bis an das Haus heran, wuchs Baumwolle, und Baumwolle wuchs auch im Schuppen. Das Nebengebäude lag auf der Seite, und die Baumwolle wucherte dicht darum herum. Wo im Hof der Boden von den nackten Füßen der Kinder und den stampfenden Hufen der Pferde und den breiten Wagenrädern festgedrückt worden war, war die Erde jetzt kultiviert und dunkelgrüne staubige Baumwolle wuchs darauf. Der junge Tom betrachtete lange Zeit die ruppige Weide neben der ausgetrockneten Pferdetränke und die Zementfläche, wo die Pumpe gestanden hatte. ‘Jesus!’ sagte er schließlich. ‘Hier muss die Hölle übergekocht sein. Kein Mensch mehr da’. (Früchte des Zorns, 1939)

Der Titel Früchte des Zorns ist mehrdeutig, denn die Ernte um die es hier geht, ist auch die Zwietracht unter den Menschen, die Auflösung von Solidarität, der Kampf von jedem gegen jeden. Der Hass auf verzweifelte Streikbrecher, von Arbeitern die sich weigern für einen Hungerlohn zu arbeiten. Die Konfrontation zwischen armen Einheimischen und noch ärmeren Neuankömmlingen. Ein spezifischer Aspekt der uns an John Fords Verfilmung gefällt, ist die Verwendung von ein paar Folksongs. Einer davon, Goin’ down the Road feeling Bad, wurde 1940 auch von Woody Guthrie gespielt. Und Jahrzehnte später von der Hippie-Band Grateful Dead, hier die Clips auf Youtube. Der Song klingt trotz des Titels nicht traurig denn Volkslieder haben oft einen gewissen Galgenhumor. Es war gemäß dem Musikforscher Alan Lomax, tatsächlich ein bekanntes und beliebtes Lied unter Wanderarbeitern ab den 1920er Jahren. Auch Bruce Springsteen verarbeitete Themen von John Steinbeck, am deutlichsten in dem Titellied seines Albums The Ghost of Tom Joad (1995) das hier auf YouTube ausgecheckt werden kann. Springsteens Lied gibt der Tom Joad Figur aktuelle Züge: Polizisten haben hier Hubschrauber, und auch George Bushs Schlagwort von ‘Einer Neuen Weltordnung’ wird in den Text eingebaut. Das BBC-Hörspiel benutzt zwar keine gesungenen Lieder, aber dafür folkig klingende Musik von einer akustischen Gitarre. Nachfolgend Links für die dreiteilige Produktion.

.

Ads by Google

.

.

John Steinbeck: ‘Früchte des Zorns’ als Hörspiel online  Das BBC-Hörspiel Teil 1 The Grapes of Wrath. Mit Robert Sheehan (als Tom Joad), Zubin Varla (als Jim Casy), Michelle Fairley (als Ma Joad), Steven McNicol (Pa Joad), Melody Grove (Rose of Sharon) u. a. Hier Links für Teil 2 und Teil 3. Produktion: 2012
.
Trailer  Es gibt keinen richtigen Trailer für The Grapes of Wrath (1940), aber hier ein gut gemachter Fan-Trailer mit Filmszenen und einem Folksong von Judy Collins
.
Wussten Sie schon? Dust and Dreams (1991) von der Progrock-Band Camel ist ein Konzeptalbum das von Steinbecks Früchte des Zorns inspiriert wurde. Siehe Live-Clip vom Lied Mother Road: ‘We’ve got to face this road together and have some faith in ourselves…’. Schöne bluesige Gitarren-Klänge von Andy Latimer
.

Könnte Sie auch interessieren John Steinbeck: ‘Jenseits von Eden’ als Hörspiel von 2016 online

Des Weiteren Peter Høeg: ‘Fräulein Smillas Gespür für Schnee’ als Hörspiel online

Geheimtipp Umberto Eco: ‘Der Name der Rose’ als Hörspiel online

Mehr F. Scott Fitzgerald: Der Große Gatsby als Hörspiel online

Und Hermann Hesse: Kultroman Demian als Hörspiel online

Avenita.net