We like the band Spirit, my fave song is Nature's Way, link in the post. Lawyers are now trying to prove that Zeppelin's Stairway to Heaven was copied from the Spirit song Taurus. Personally, while I see the similarity of the chord structure, Taurus's lack of vocals will make this a difficult case

Die Band hatte schon öfter Plagiatsstreitigkeiten, diesmal geht es um ihr berühmtestes Lied. Die Klage kommt von einem Anwalt der die Rechte des verstorbenen Musikers Randy California (1951-1997) von der US-Band Spirit vertritt. Deren Lied Taurus von 1968, hier ein Clip, soll angeblich die Vorlage für Stairway to Heaven gewesen sein. Dies erschien 1971 auf dem Studioalbum Led Zeppelin IV, links im Bild unsere gatefold Vinyl-LP. Hier ein Clip von Led Zeppelins Stairway to Heaven. Ich persönlich sehe eine Ähnlichkeit in der Akkordstruktur, bezweifle aber, ob das vor Gericht ausreichen wird. Das Lied Taurus ist ein Instrumentalstück und soweit ich wei ß, gilt Copyright für Melodien und Texte, aber nicht für Akkordfolgen. Was Sinn macht, denn die meisten Rock- und Pop-Lieder bestehen nur aus einer Handvoll von typischen Akkordfolgen. Die werden teils schon ewig verwendet – so erinnern mich zum Beispiel die Akkordfolgen von Stairway sowohl als die von Taurus an solche die in spanischer Flamenco-Musik vorkommen. Eine markante Eigenart von Taurus und auch Stairway sind zugegebenermaßen die gezupften aufgelösten Akkorde, Arpeggios genannt, die zu Bassnoten einer absteigenden Tonleiter gespielt werden. Aber auch das ist eine ziemlich gängige musikalische Form, in Klassik, Jazz und Folk. Hier zum Beispiel der Folk-Gitarrist Davy Graham im Jahr 1958 mit dem Lied Cry me a River. Ich mag Randy California und die Band Spirit, mein Lieblingslied von ihnen ist Nature’s Way. Ich wünschte, man würde mehr davon im Radio hören und auf diese Art Randy California und Spirit musikalisch ehren. Zumal Songwriter Randy California (1951-1997) verstorben ist – was den Eindruck verstärkt, dass nicht er sondern irgendwelche anderen Rechteinhaber oder Anwälte auf Gewinn aus sind. Fazit: Bei einer Klage wegen Stairway to Heaven, vermute  ich, dass die Anwälte es nicht leicht haben werden. Mitgrund für die Klage nach über vierzig Jahren ist die kommende Neuveröffentlichung des Albums Led  Zeppelin IV (1971), mit Bonustracks und natürñich Stairway to Heaven. Das Lied bringt Millionen Dollar an Tantiemen pro Jahr. 2014 wird eine Remaster-Version von Led Zeppelin 4 veröffentlicht, einer der Bonustrack ist eine bisher unveröffentlichte Stairway Studioversion die in Los Angeles aufgenommen wurde. Generell scheint es in letzten Jahren eine Klagewelle in der Musikbranche zu geben die, nicht immer, aber sehr oft auf darauf abzuzielen scheint, auf Teufel komm raus ein Stück vom Gewinn erfolgreicher Lieder abzubekommen. (Vielleicht) gut für Geschäftsleute – schlecht für neue Songwriter. (Postskriptum – Die Plagiatsvorwürfe gegen Led Zeppelin wurden 2020 vom Gericht endgültig abgewiesen)

 

Ads by Google

 

 

Wussten Sie schon? Auf dem Albumcover von Led Zeppelin IV (1971), siehe obiges Foto, ist ein Hochhaus das man nur sieht wenn man das Gatefold-Cover aufklappt. Erst dann wird klar, dass die Vorderseite des Albums die Mauer eines alten Hauses zeigt das zerfallen oder halb abgerissen ist. Das Haus ist schon lange weg, aber das Salisbury Tower genannte Hochhaus in Birmingham steht heute noch, siehe Foto. Das mysteriöse Bild an der Wand wurde von der Band hinzugefügt, anscheinend fand Sänger Robert Plant es in einem Secondhand-Laden. Der alte Mann mit Holzstöcken auf dem Rücken symbolisierte für Jimmy Page angeblich so etwas wie den Kontrast zwischen der Moderne und alten Zeiten. Kurioserweise erinnert mich sein Gesicht an den Zeppelin-Manager Peter Grant: Zufall, Einbildung…oder ein Insider-Gag von der Band?

Photo  We used a vinyl edition of Led Zeppelin IV (1971), gatefold cover opened up. Stairway to Heaven is one of the songs on this album. The photo of the members of Led Zeppelin (left to right, John Paul Jones, Robert Plant, John Bonham, Jimmy Page) is not part of the album. We added it as context for the post

Hörspiel um Led Zeppelin und den Tod von John Bonham Das SWR-Feature ‘Nachrichten von Mittelerde – Als sich Led Zeppelin auflöste’ (2013) von Wolf Eismann. Redaktion: Ellinor Krogmann. Regie: Maidon Bader. Kommentar: Ein fantasievolles Feature mit Zügen eines Hörspiels – um den Tod von John Bonham – mit verschiedenen Sprechern in den Rollen von Robert Plant, Jimmy Page und Plants Ehefrau Maureen

Könnte Sie auch interessieren  Unser Artikel Arthur C. Clarke Roman inspirierte Led Zeppelin LP-Cover

Des Weiteren Unser Feature-Artikel Als Gitarren LP-Cover eroberten: Chronologie 1930-2017

Geheimtipp Hörspiel um Pink Floyd: ‘Darkside‘ BBC-Hörspiel von 2013 online

Apropos Artikel über The Black Strat: David Gilmours schwarze Stratocaster

Lucky Fund von Gibson Explorer auf Dachboden halbe Million Dollar wert

Mehr Carlos Santanas Gibson SG Junior im Hard Rock Cafe Marbella

Und 70 Jahre Ritchie Blackmore: Seine Fender in Marbella

Avenita Kulturmagazin