It's the birthday of David Gilmour. In a Spanish guitar mag we found a nice pic of his Black Strat, the Fender Stratocaster that he used on many recordings and concerts, solo and with Pink Floyd. See YouTube clip with Gilmour interview below

Es ist der Geburtstag von David Gilmour, Sänger und Gitarrist von Pink Floyd. Wir fanden in einem spanischen Musikmagazin ein schönes Foto von der Fender Stratocaster die er über die Jahre am meisten benutzt hat. Sie ist auf Floyd-Alben wie Meddle, Dark Side, Wish, Animals and The Wall zu hören. In Aktion sehen kann man die Black Strat, wie sie aus offensichtlichem Grund heißt, auf David Gilmours Live-DVD Remember That Night (2007) und beim Pink Floyd Auftritt von Live 8. Ebenfalls auf dem Konzertklassiker Pink Floyd: Live at Pompeii (1972), wo die schwarze Strat noch ein weißes Pickguard und ein dunkles Griffbrett hatte. Die Black Strat, Baujahr 1969, hatte ursprünglich eine Sunburst-Lackierung, war aber schon schwarz als Gilmour sie 1970 im heute nicht mehr existierenden Laden Manny’s Music in New York kaufte. Gilmour machte im Laufe der Jahre viele Modifikationen an der Gitarre, sein Gitarrentechniker Phil Taylor veröffentlichte sogar ein illustriertes Buch darüber. Man kann sich darüber streiten, zu welchem Grad eine Gitarre den Klang eines Musikers bestimmt, denn zweifellos hängt bei E-Gitarren viel davon ab, welche Verstärker und Effekte man benutzt. Und entscheidend ist  natürlich der Stil und die Spieltechnik von Musikern. Dennoch sind Gitarren, vor allem in der Rockmusik, zu Kultobjekten geworden. So wurde zum Beispiel Eric Claptons Stratocaster Blackie für fast 1 Million Dollar versteigert.  Wer das für übertriebenen Rock-Kult hält, sollte bedenken dass es in der Klassischen Musik noch höher geht: Die eine oder andere Stradivarius erreichte bei Auktionen schon Preise im doppelstelligen Millionenbereich. Wer weiß, was elektrische Gitarren von Rockstars wie Hendrix, Clapton und David Gilmour in ein- oder zweihundert Jahren wert sein werden? In Anbetracht des Gitarrenkults haben Firmen wie Fender und auch Gibson in den letzten Jahren begonnen, die Gitarren von Rockstars auf sehr aufwendige Art zu kopieren, sogenannte Signature-Modelle, die exakt die gleiche Art von Materialien, Farbe, Tonabnehmer, Halsform, Elektronik etc. haben. Es gibt sogar teure Replika-Modelle bei denen jeder Kratzer und jede Delle des Originalmodells kopiert wird. Oft werden diese Replikas von den Rockstars persönlich verwendet denn ihre Originalgitarren sind nach Jahrzehnten meist stark abgenutzt und sollten besser geschont werden oder in einem Museum stehen. Im nachfoldenden YouTube-Clip ist David Gilmour jedenfalls ziemlich enthusiastisch über das Signature-Modell das die Firma Fender auf Basis seiner alten Black Strat gebaut hat.

 

Ads by Google

 

 

News 2019  Am 20. Juni 2919 lässt Pink-Floyd-Gitarrist David Gilmour von dem Auktionshaus Christie’s in New York 120 seiner Gitarren für wohltätige Zwecke versteigern. Darunter auch die oben erwähnte Black Strat. Ich vermute, dass allein dieses Instrument ein Preis von mehreren hunderttausend Dollar erzielt

Black Strat Update Juni 2019 David Gilmours Black Strat erreichte den fast unglaublichen Preis von $3,975,000 und ist somit die teuerste Gitarre die jemals versteigert wurde. Käufer war der US-Milliardär Jim Irsay, Eigentümer des Football-Teams Indianapolis Colts. Irsay ist Fan von Rockmusik und hat in der Vergangenheit Gitarren von Elvis Presley, Dylan, Prince und Grateful Dead Gitarrist Jerry Garcia ersteigert. Jim Irsay zahlte bei dieser Auktion übrigens auch $1,095,000 für Gilmours D-35 Martin Akustikgitarre (Baujahr 1969) die für das Lied Wish You Were Here benutzt wurde

Weitere Infos Das Interview mit David Gilmour und Live-Clips mit Black Strat vom Lied Comfortably Numb Buch  The Black Strat – A History of David Gilmour’s black Fender Stratocaster (2007) Phil Taylor

Ungewöhnliche Gitarren von David Gilmour Im Film Pink Floyd: Live at Pompeii (1972) sind einige Szenen von Aufnahme-Sessions für Dark Side of the Moon in Abbey Road. Gilmour spielt hier eine E-Gitarre die ich auf Anhieb nicht identifizieren konnte. Es handelt sich dabei um eine Bill Lewis 24-fret guitar, siehe Foto. Gilmour war 1970 bei der Atom Heart Mother Tour in Kanada auf den den Gitarrenbauer Bill Lewis gestoßen und hatte eine seiner Gitarren gekauft. Er benutze sie später u. a. für das Solo der Studioversion von Money und einige seltene Male auch bei Live-Auftritten. Die Gitarre tauchte auch 2003 in einem BBC-Doku über Dark Side auf, in dem Gilmour mitunter seine damaligen Gitarren-Sounds vorführt.

Wussten Sie schon? Bevor David Gilmour mit Pink Floyd spielte, sang er als Session-Musiker zwei Lieder auf dem Soundtrack für den französischen Film À coeur joie(1967), mit Brigitte Bardot. Hier ein Youtube-Clip von dem Lied I Must Tell You Why mit David Gilmour

Könnte Sie auch interessieren Unser Artikel Als Gitarren LP-Cover eroberten: Chronologie 1930-2017

Avenita Kulturmagazin