The songs of 'The Threepenny Opera' (1928) by Bertolt Brecht and Kurt Weill have been covered by many singers, among them Frank Sinatra, Ella Fitzgerald, Marianne Faithfull, Louis Armstrong, Bobby Darin, Nick Cave...to name just a few

‘Sie werden jetzt eine Oper für Bettler hören!’ So lautet die erste Zeile in diesem Theaterstück mit Musik. Uraufführung: 1928, Berlin. Handlungsort: London im Jahr 1902. Thematik: Bertolt Brechts Sichtweise von Verbindungen zwischen dem Kapitalismus und der kriminellen Unterwelt. Unterhaltung: Lieder von Kurt Weill und Bertolt Brecht. Kultureller Einfluss: Beträchtlich. Eins der Lieder wurde von Sinatra gecovert, ein anderes von Hildegard Knef, ein weiteres von James Last, um nur einige zu nennen. Mehr dazu gleich. Das Hörspiel ist eine aufwendige Produktion mit Musik renommierten Sprechern und guter Tonqualität. Link folgt am Ende des Posts. Zentrale Figur und Antiheld ist der Ganove Macheath, genannt Macki Messer. Hörspielsprecher ist Horst Tappert, der später Star der erfolgreichsten deutschen TV-Serie wurde. Nämlich ‘Derrick’. Cool, oder was? Von Macki Messer handelt auch das erste Lied der Dreigroschenoper. Danach hört man von den Sorgen und Beschwerden eines dubiosen Geschäftsmanns namens Peachum, dessen Geschäft darauf beruht, dass er Londons Bettler organisiert, trainiert, kontrolliert, und ihnen die Hälfte ihrer Betteleinkünfte abknöpft. Peachum klagt u. a. darüber dass die mitleiderweckenden Sprüche, die er den Bettlern eintrichtert, sich abnutzen und unwirksam werden. Aber richtige Sorgen bekommt er, als seine hübsche Tochter Polly Peachum eine Beziehung mit dem berüchtigten Macheath eingeht. Ihr Vater beschließt daraufhin, Mackie an den Galgen zu bringen. Aber das ist nicht einfach, denn Macheath hat Beziehungen die bis ins Londoner Polizeipräsidium reichen. Ich wünsche gute Unterhaltung bei einer Story, die uns Fragen stellt wie: ‘Was ist der Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?’ Bei so viel Antikapitalismus wirkt es wie Ironie des Schicksals, dass ein Brecht-Lied wie ‘Die Moritat von Mackie Messer’ letztendlich von dem Mann gesungen wurde, der von manchen als Inbegriff des Establishments gesehen wird, nämlich Sinatra. Hören wir, vor der deutschen Fassung im Hörspiel, Franks zweifellos coole englische Version

Frank Sinatra – ‘Mack The Knife’ 

‘Oh, the shark has pretty teeth dear
And he shows ‘em, pearly white
Just a jack knife has MacHeath dear
And he keeps it way out of sight
.
When that shark bites with his teeth, dear
Scarlet billows begin to spread
Fancy white gloves has MacHeath dear
So there’s really never a trace of red
.
On the sidewalk, one Sunday morning
Lies a body, oozin’ life
Someone’s sneaking ’round the corner
Could that someone perhaps perchance be Mack The Knife?
.
From a tugboat, on the river going slow
A cement bag is dropping down
You know that cement is for the weight dear
You can make a large bet MacHeath is back in town
.
My man Louis Miller, he split the scene babe
After drawing out all the bread from his stash
Now MacHeath spends just like a pimp, babe
Do you suppose that our boy did something rash?…’

Brecht & Weill: ‘Die Dreigroschenoper’ als WDR-Hörspiel von 1968 online Das Hörspiel mit Horst Tappert (als Macheath, genannt Mackie Messer), Willi Trenk-Trebitsch (Jonathan Jeremiah Peachum), Steffy Holmar (als seine Tochter Polly Peachum), Heidemarie Hatheyer (ihrew Mutter Celia Peachum), Franz Kutschera (als Polizeichef Brown), Ursula Dirichs (als Browns Tochter Lucy), Gudrun Thielemann (als Spelunken-Jenny), Werner Eichhorn (als Charles Filch, ein junger Bettler), Werner Siedhoff (Pastor Kimball), Hans Stetter (Münz-Matthias), Uwe Dallmeier (Bettler), Jodoc Seidel (Hakenfinger-Jakob). Weitere Mitwirkende: Kurt Dommisch, Maria Madlen Madsen, Jutta Schäfer, Ilona Wiedem, Erwin Scherschel, Christian Schmieder, Peter Schmitz. Erzähler: Günter Sauer. Musikalische Leitung: Johannes Pütz. Ton: Peter Jochum. Schnitt: Gerda Schneider. Assistenz: Joseph Schwarz. Regie: Ulrich Lauterbach. Gemeinschaftsproduktion von HR, SR, SWF, WDR

 

Ads by Google

 

 

Weitere Stars, die Lieder von der Dreigroschenoper sangen? Am besten gefällt mir ‘Die Seeräuber-Jenny’ von Hildegard Knef. Es wurde auch mit dem englischen Titel ‘Pirate Jenny’ von Marianne Faithfull gesungen. In der obigen Version von ‘Mack the Knife’ erwähnt Frank Sinatra übrigens mehrere andere Stars, die das Lied gesungen haben: Bobby Darin, Louis Armstrong und Ella Fitzgerald, deren Version man gehört haben muss

Könnte Sie auch interessieren Lulu: ‘Die Büchse der Pandora‘ als BBC-Hörspiel von 2019 online

Des Weiteren Carlos Ruiz Zafón: ’Der Schatten des Windes‘ als WDR-Hörspiel von 2005 online

Geheimtipp Cabaret: Christopher Isherwoods ‘Leb wohl, Berlin‘ als BBC-Hörspiel online

Legende Radio Bremen Hörspiel über Hildegard Knef: ‘So oder so’ von 2005 online

Apropos David Bowie: WDR-Hörspiel ‘Bowie in Berlin‘ vom Jahr 2015 online

Kultig Heinrich Mann: ‘Der blaue Engel‘ als BR-Hörspiel von 2008 online

Mehr Günter Grass: ‘Die Blechtrommel’ BBC-Hörspiel von 1996 online

Und John le Carré: ‘Die Libelle‘ als SWR-Hörspiel von 1992 online

Avenita Kulturmagazin