Iain M. Banks: Excellent 2009 BBC radio adaptation of his sci-fi novella 'The State of the Art' online. The interstellar civilisation called The Culture sends agents to earth to see if humans are ripe for an encounter. But can The Culture handle humans?

Anspruchsvolles Hörspiel von 2009 online, Link folgt am Ende des Blogposts. Eine interessante Produktion mit Musik von Tangerine Dream (gleich mehr dazu) und renommierten Sprechern wie Anthony Sher und Nina Sosanya, letztere in der Rolle der Figur Diziet Sma, die auch in der Romanreihe ‘Der Kultur-Zyklus’ von Iain Banks auftritt. In der Tat, ‘Der letzte Stand der Kunst’ wirkt wie ein Vorläufer vom Kultur-Zyklus, auch wenn die 100-seitige Novelle, zusammen mit einigen Kurzgeschichten, links im Bild, erst 1991 veröffentlicht wurde. Aber es würde mich nicht wundern, wenn diese Story zu einem früheren Zeitpunkt geschrieben wurde. Handlung: Diziet Sma, weibliches Mitglied einer hochentwickelten  außerirdischen Zivilisation die sich The Culture nennt, wird von ihrem Mutterschiff auf die neu entdeckte Erde geschickt um herauszufinden, ob deren Bewohner reif für eine Begegnung mit einer anderen Zivilisation sind? Diziet Sma berichtet rückblickend, Jahrhunderte später, wie sie in den Jahren 1976-1978 Paris, Deutschland und New York besuchte. Wie sich herausstellt, hat das von einem superintelligenten Computer gesteuerte Raumschiff, das à la HAL 9000 mit einer sanften männlichen Stimme kommuniziert, einen zusätzlichen Grund, Diziet – in einem roten Volvo-Combi! – auf die Erde zu schicken. Nämlich weil ein paar Wochen vor ihr schon ein männliches Besatzungsmitglied namens Dervley Linter die Erde besucht hat und besorgniserregenderweise vorzuhaben scheint, auf der Erde zu bleiben statt in die interplanetare Heimat der Kultur zurückzukehren. Als Diziet den abtrünnigen Linter ausfindig macht – wobei sie mittels einer kleinen Drohne konstant vom Mutterschiff begleitet wird – fällt es ihr nicht schwer, ihr Besatzungsmitglied von den Übeln der menschlichen Existenz zu überzeugen: Egoismus, Hass, Gewalt, Krieg, soziale Ungerechtigkeit etc. wo immer man hinschaut. Dies sind Dinge die The Culture schon lange hinter sich gelassen hat. Was also fasziniert den Zweifler Linter Dervley an der menschlichen Natur? Wie es oft bei Sci-Fi-Geschichten der Fall ist, bietet sich hier dem Autor die Gelegenheit für allerlei soziale, politische und philosophische Kommentare. Wird der Abtrünnige seinen Aufenthalt auf der Erde überleben? Und hat die Menschheit trotz allen Problemen auch interessante Aspekte? Sci-Fi-Fans könnten die Antworten schon ahnen. Ich wünsche gute Unterhaltung.

 

Ads by Google

 

 

Iain M. Banks: ‘Der letzte Stand der Kunst’ als BBC-Hörspiel von 2009 online Das BBC-Hörspiel ’The State of the Art’ mit Sir Antony Sher (als The Ship), Nina Sosanya (als Agentin Diziet Sma), Paterson Joseph (als Agent Dervley Linter), Graeme Hawley (als Agent Li), Brigit Forsyth (als Tel), Conrad Nelson (als Sodel). Hörspielbearbeitung: Paul Cornell. Regie: Nadia Molinari. Produktion: BBC Radio 4

Neu: Sci-Fi-Klassiker die ‘Kultur’-Serie von  Iain M. Banks als englisches Hörbuch online Das erste Buch der Serie ‘Bedenke Phlebas‘ (1987) Teil 1 und Teil 2 von zwei Teilen. Gesamt. 16 St. 25 Min

Musik von Tangerine Dream im Hörspiel? Das atmosphärische Stück Sequent ‘C’ vom Album Phaedra (1974). Klassiker der deutschen elektronischen Musik und schönes Andenken an Edgar Froese (1944-2015)

Könnte Sie auch interessieren Philip K. Dick: ‘The Man in the High Castle’als deutsches Hörspiel von 1982

Des Weiteren Cixin Liu: Sci-Fi-Epos ’Die drei Sonnen’ als WDR-Hörspiel von 2017 online

Geheimtipp David Bowie: WDR-Hörspiel ‘Bowie in Berlin‘ von 2015 online

Apropos John le Carré: ‘Die Libelle’ als SWR-Hörspiel von 1992 online

Kultig H. G. Wells: ‘Die Zeitmaschine’ BBC-Hörspiel von 2009 online

Mehr Böll: ’Die verlorene Ehre der Katharina Blum’ als BBC-Hörspiel

Und Margaret Atwood: ‘Der Report der Magd‘ als BBC-Hörspiel

Avenita Kulturmagazin