There's an auction on 5 Oktober 2014 in Phoenix, Arizona. Memorabilia from the estate of the late country singer Waylon Jennings. Bound to cause of a lot of interest is the 1958 Ariel Cyclone of Buddy Holly, a rare 650cc model. There's home movie footage of Buddy driving the bike. Clip below

Buddy Holly kaufte sich das Motorrad am 13. Mai 1958 in Dallas, Texas, etwa acht Monate vor seinem Tod bei einem Flugzeugabsturz. Am Ende des Blogposts ist ein Film mit Buddy und Bandmitgliedern der Crickets auf ihren Motorrädern. Diese Ariel Cyclone, links ein Foto aus dem Jahr 1972, ist ein seltenes 650cc Model von dem nur 174 gebaut wurden und heute noch etwa ein Dutzend existieren. Buddy war Motorrad-Fan, hatte vorher eine Triumph gefahren. Im Frühling 1958 hatten Buddy Holly & The Crickets gerade eine lange Tour beendet, waren in den Charts und hatten eine ganze Menge Bargeld in ihren Taschen. Die Jungs, damals um die Zwanzig, wollten Spaß haben und sich etwas gönnen. Buddy Holly fuhr mit Schlagzeuger Jerry Allison und Bassist Joe B. Mauldin vom Wohnort Lubbock nach Dallas um eine größere Auswahl an Läden zu haben. Dort wurden sie allerdings nicht besonders gut behandelt, einige Verkäufer dachten es wären Kids ohne Geld. Im ersten Laden den sie besuchten, sagte ihnen der Harley-Verkäufer angeblich dass sie die Motorräder nicht anfassen sollten. Im Endeffekt nahmen sie sich ein Taxi zu Ray Miller Triumph Motorcycle Sales wo der Verkäufer die Musiker erkannte und freundlich zu ihnen war. Joe B. Mauldin kaufte sich eine Triumph Thunderbird, Jerry Allison entschied sich für eine Triumph Trophy und Buddy wählte die Ariel Cyclone. Diese Bikes kosteten damals um die Tausend Dollar und die Jungs bezahlten in Cash. Danach fuhren sie zusammen die ca. 500 km zurück nach Lubbock. Sie machten sich vorher allerdings noch den Spaß, beim Harley-Dealer vorbeizufahren um ihm zu zeigen was sie sich gekauft hatten. Im nachfolgenden YouTube Clip sieht man Holly und Bandmitglieder in einem Home Movie mit ihren Bikes und ein paar Gags. Sie spielen die Messer-Szene aus dem James Dean Film Rebel Without a Cause (1955) nach. Nach Buddy Hollys Tod fuhr sein Vater die Ariel Cyclone, verkaufte sie jedoch irgendwann. Im Laufe der Jahre landete das Motorrad bei dem Country-Star Waylon Jennings – der ursprünglich im Flugzeug mit Buddy Holly (1936 -1959) mitfliegen sollte aber einem anderen Musiker, Big Bopper, seinen Platz überließ. Jetzt wurde bekannt dass die Familie des 2002 verstorbenen Jennings eine Vielzahl an Memorabilia zur Versteigerung freigegeben hat, sie findet am 5. Oktober 2014 findet in Phoenix, Arizona statt. Buddy Hollys 1958 Ariel Cyclone ist mit dabei.

Ads by Google

 

Weitere Infos  Ein YouTube Clip von Buddy Holly mit 1958 Ariel Cyclone und Bandmitgliedern, Freunden und Familie. Das Lied dabei ist Think it Over ein Buddy Holly Hit vom Jahr 1958 / und ein deutscher Wiki-Artikel über die Motorradfirma Ariel Motors / Unser Blogpost über Bob Dylans Triumph Tiger in Woodstock

Avenita Kulturmagazin