Frank Herbert's Sci-Fi novel Dune (1965) was published 50 years ago. Here seen in the dunes of planet Marbella. The movie adaption isn't perfect but worth seeing. It also inspired a song by Iron Maiden. See clips and more info below

Die Urgroßeltern von Frank Herbert stammten aus Bayern, kamen 1864 nach Amerika. Sein Großvater Otto wurde während der Schiffsreise geboren. Als Frank Herbert um die vierzig Jahre alt war, besuchte er ein Naturschutzgebiet namens Oregon Dunes Recreation Area. Er wollte einen Artikel über ein Forschungszentrum schreiben wo man sich mit Möglichkeiten beschäftigte, die Ausbreitung von Sanddünen durch das Anpflanzen von speziellen Grassorten einzudämmen. Aus dem Artikel wurde nichts, aber der Job führte ihn zu einer Sci-Fi Story die unter dem Namen Dune (1965) mittlerweile über 12 Millionen Mal verkauft wurde. Der Roman inspirierte Lieder von Iron Maiden, Toto und Brian Eno…und den Spielfilm Dune (1984), der nicht perfekt aber sehenswert ist. Nachfolgend Links und Infos über Musik und Film. Oben im Bild, mein englisches Taschenbuch von Dune, mit einem starken Cover von Gerry Grace, der u.a. Cover für Stephen King, Robert A. Heinlein und Philip K. Dick machte. Auf dem Cover sieht man sandriders die auf gigantischen Sandwürmern durch die Dünen des Wüstenplaneten reiten. Was die echten Dünen im Foto anbelangt, sind die hier an der Costa del Sol eher klein. Richtig große Dünen sind an der spanischen Antlantikküste um Tarifa, mit dem Auto ca. eine Stunde entfernt. Dort gibts viel Wind, langhaarige Surfer und bunt bemalte VW-Busse. Plus ça change! Das Hippie-Ethos ist tatsächlich immer noch angesagt, auch wenn heutige Hippies außer Surfboards auch noch Netbooks von Apple mit dabei haben. Dune wurde, ähnlich wie Robert A. Heinleins Roman Fremder in einer fremden Welt (1961), von der damaligen Hippie-Generation als cool befunden. Diese Bücher waren nicht so sehr technisch geprägte hardware Science-Fiction sondern hatten philosophische und ökologische Themen.

Frank Herbert was fascinated by dunes, which are a complex ecological system. In the novel planet Dune is of universal importance. At the terrestial dunes of beach La Adelfa, above, there's info about the flora and fauna that exists her

Am Anfang von Dune ist sogar eine Widmung an Trockenfeldbau-Ökologen (dry-land ecologists). Ein scheinbar obskures Fach – bis man erfährt dass ca. 40 Prozent der Landoberfläche der Erde aus sog. ariden oder semiariden Gebieten besteht, sprich knochentrocken ist. Mangel an Wasser ist auch zur Zeit wieder sehr aktuelles Thema in Amerika. Frank Herbert erkannte die geopolitischen Zusammenhänge und das Story-Potential. Im Kern handelt Dune von einem Planeten namens Arrakis der zum wichtigsten Ort im Universum geworden ist. Denn hier sind unterirdische Vorkommen von einer extrem wertvollen Substanz namens spice, die für Teleportation und Bewusstseinserweiterung genutzt wird. Letztgenanntes Thema kam in den experimentierfreudigen 60er Jahren sehr gut an. Paul Stamets schreibt in seinem Sachbuch Mycelium Running: How Mushrooms Can Help Save the World (2005) dass Frank Herbert ihm sagte dass einige Ideen im Roman-Zyklus Dune von seinen Erfahrungen mit magic mushrooms, also psilocybinhaltigen Pilzen kamen. Das können wir nicht nachprüfen, aber der Roman enthält in der Tat Beschreibungen von mystischen Erfahrungen mit der fiktiven Droge namens Spice. Wir machten in Anlehnung an Frank Herberts Dünen-Thema auch ein Panoramabild von der Landschaft in der wir das Buch fotografierten. Ob es hier bewusstseinserweiternde Substanzen gibt, wissen wir nicht, aber diese Dünen enthalten viel mehr Leben als man af Anhieb denkt. Die Spanier haben hilfreicherweise eine Infotafel angebracht die darauf hinweist dass es hier außer Sand auch Flora und Fauna gibt. Es gibt Pflanzen die gut oder ausschließlich im Sand gedeihen, wie die Stranddistel, die in Deutschland unter Naturschutz steht. Und es gibt hier Vögel die eine Vorliebe für Disteln haben, wie der Stieglitz, der auch Distelfink genannt wird. Des weiteren sind Dünen-Trichternarzissen, Strandhafer, Mittelmeer-Strohblumen und Dünen-Zypergras auf der Infotafel angegeben. Auch Tiere wie der Europäische Fransenfinger, eine Eidechsenart die Dünen liebt und gelegentlich als Beute für die Turmfalken dient die sich hier ebenfalls rumtreiben. Es gibt in diesen Dünen sogar Pflanzen die von Menschen verwertet werden können, wie die Gelbe Mittagsblume, die seit Jahrhunderten als Essen und zur Heilung von Wunden verwendet wird. Wahrlich…Die Wüste lebt. In unserem Fall hat Frank Herberts Sci-Fi-Klassiker Dune (1965) definitiv dazu beigetragen, Dünen nicht nur als Feriengebiet sondern auch als Ökosystem zu respektieren.

 

Ads by Google

 

 

Weitere Infos  Der Soundtrack für die Romanverfilmung Dune (1984) ist von Brian Eno und der Band Toto, hier ein YouTube-Clip mit Musik und Filmszenen die besser als der offizielle Trailer sind. Der Clip beginnt mit spaciger Musik von Eno. Ab ca. 2:30 min. startet Toto, ebenfalls mit einem eher symphonischen Sound.

Verfilmung  Der Film Dune (1984) von David Lynch war damals weder ein kritischer noch kommerzieller Erfolg, hätte vielleicht einen Monumentalfim-Spezialisten wie Ridley Scott benötigt, hat aber im Laufe der Jahre eine Fan-Gemeinde bekommen. Auch beim deutschen Amazon sind Rezensionen überwiegend positiv. Ich finde ihn hilfreich um eine Vorstellung von der komplexen Romanvorlage zu bekommen.

Mehr Musik  Der Roman inspirierte auch ein Lied von Iron Maiden auf dem Album Piece of Mind (1983). Das 7:26 min. lange Lied hieß ursprünglich Dune musste aber aus rechtlichen Gründen zu To Tame A Land umbenannt werden. Hier ein YouTube-Clip, ebenfalls mit Filmszenen, obwohl das Lied nicht im Film ist.

Frank Herbert: ‘Dune’ als Hörspiel online Das Macmillian Audio Hörspiel mit Simon Vance, John Arlein, Scott Brick, Kent Broadhurst, Allan Burroughs, Orlagh Cassidy, Euan Morton, Jason Culp, Jamie Heinlein, David R. Gordon, Byron Jennings, Ilyana Kadushan, Scott Sours, Oliver Wymon, Patricia Kilgarriff. 2007

Könnte Sie auch interessieren Cixin Liu: ‘Die drei Sonnen’ als WDR-Hörspiel online

Des Weiteren Arthur C Clarke: ‘Die letzte Generation’ als Hörspiel online

Mehr William Gibson: ‘Neuromancer’ als Hörspiel online

Und Isaac Asimov: ‘I, Robot’ als Hörspiel online

Avenita.net