A BBC radio dramatisation of Ray Bradbury's novel 'Something Wicked This Way Comes ' (1962) is online. Link below. It's dark fantasy story about a sinister carnival visiting a midwestern town. Stephen King rates it highly in Danse Macabre (1981)

Ray Bradburys Romanvorlage Something Wicked this Way Comes (1962) wurde 1983 verfilmt. Disney arbeitet zur Zeit an einer Neuverfilmung. Link für das Hörspiel ist am Ende des Blogposts. Im Foto, meine englische Taschenbuchausgabe vom Gollancz Verlag. Auf dem Cover ist eine einsame Straße und ein Mann mit einer Ledertasche. Am Himmel zucken Blitze. In der Geschichte geht es um zwei 13-jährige Jungs in einer kleinen amerikanischen Stadt. Ein ominöser Zirkus kommt zu Besuch und bald darauf ist das geordnete Kleinstadt-Idyll in Gefahr, durch düstere magische Kräfte zerstört zu werden. Stephen King schätzt den Roman, er schreibt in Danse Macabre, seinem Sachbuch über das Horror und Fantasy Genre mehrere Seiten darüber. Er sieht darin die Darstellung eines apollinisch-dionysischen Konflikts, also in etwa den menschlichen Zwiespalt zwischen Ordnung und Rauschhaftigkeit. Hinter der reißerischen Fassade des Horror-Genres steckt oftmals eine traditionelle, moralische Sichtweise. Ray Bradbury (1920-2012) sagte dass er in dem Roman Kindheitserinnerungen verarbeitete. Damals gab es noch fahrende Zirkus-Shows die Städte im Mittleren Westen abklapperten. Dort traf er einen Schausteller namens Mr Electrico der ihm weismachte dass er, Ray Bradbury, die Reinkarnation von einem Soldat war der im ersten Weltkrieg starb. Solche Geschichten wirken auf Kinder sicherlich faszinierend und angsteinflößend zugleich. Apropos, kommen wir zu dem Mann mit der Ledertasche.

Der Blitzableiterverkäufer kam kurz vor dem Gewitter. An dem wolkenverhangenen Oktobertag ging er die Hauptstraße von Green Town entlang und warf immer wieder verstohlene Blicke über die Schulter. Er ging mit seiner großen Ledertasche von Tür zu Tür und sagte immer wieder sein Sprüchlein auf, bis er an den Rasen kam. Hier stimmte etwas nicht. Es waren die beiden Jungen, die oben auf einem kleinen Hügel im Gras lagen. ‘Hallo, Jungs!’, rief der Mann, ‘Jemand zu Hause?’ Die Jungen schüttelten die Köpfe. ‘Habt ihr etwas Geld?’ Die Jungen schüttelten die Köpfe. Der Vertreter kam noch ein paar Schritte näher. ‘Wie heißt du denn, mein Junge?’ ’ Will’, antwortete der erste Junge. ‘Will Halloway.’ Der gewittergraue Herr wandte sich an den zweiten. ‘Und du?’ ’ Jim Nightshade’, murmelte er. ‘ Ich bin eine Minute vor Mitternacht zur Welt gekommen, am 30. Oktober, eine Minute nach Mitternacht. Also am 31. Oktober.’  Ihren Stimmen war anzumerken, dass sie ihr ganzes Leben lang diese Geschichte immer wieder erzählt hatten. Einer hell, einer dunkel. Der Vertreter las die Geschichte von ihren Gesichtern ab. Er öffnete die Ledertasche und holte ein Ding aus Eisen heraus. ‘Ich schenk’s euch. Warum? Weil der Blitz in eins von diesen Häusern einschlagen wird.’ (Gekürzte Romanpassage)

Solche Leute und ihre bizarren Geschichten beflügelten seine Fantasie und er begann sich schon im Kindesalter für Bücher und Bibliotheken zu interessieren und selber Geschichten zu schreiben. Bradbury sagte dass er erst Jahre nachdem er Das Böse kommt auf leisen Sohlen geschrieben hatte, merkte dass die Figur von Charles Halloway, Wills Vater, der sich letztendlich als Fels in der Brandung erweist, eine unterbewusste Hommage an seinen eigenen Vater war. Er vergoss darüber einige Tränen, denn er wünschte, dies wäre ihm aufgefallen als sein Vater noch am Leben war.

 

Ads by Google

 

 

Ray Bradbury: ‘Das Böse kommt auf leisen Sohlen’ als Hörspiel online Das BBC-Hörspiel Something Wicked This Way Comes. Mit Theo Gregory (als Will Halloway), Joseph Lindsay (als Jim Nightshade), Henry Goodman (als Charles Halloway), Gerard McDermott (als Blitzableiterverkäufer / Zirkusdirektor Mr. Cooger), Kenneth Cranham (als Mr. Dark), Barbara Barnes (als Miss Foley), Ethan Brooke (als Jed), Buffy Davis (die blinde Wahrsagerin Dust Witch), Taran Stanzler (als Robert), David Paul Jones (Musik) u. a. Produktion 2011

Weiteres Hörspiel nach Ray Bradbury  Blogpost und Link zu BBC-Hörspiel Fahrenheit 451 online

Könnte Sie auch interessieren Stephen King: ‘Friedhof der Kuscheltiere’ als Hörspiel online

Des Weiteren Susan Hills ‘Die Frau in Schwarz’ als Hörspiel online

Mehr Jack Finney: ‘Die Körperfresser’ als WDR-Hörspiel online

Und James Herbert: ‘The Magic Cottage’ als Hörspiel online

Avenita Kulturmagazin