Evening light: It's the 225th birthday of the Romantic poet Joseph von Eichendorff (1788–1857). We celebrate it in the splendid company of Dame Kiri Te Kanawa and Sir George Solti, with a musical rendition of his poem 'Im Abendrot'.

Es ist der 225. Geburtstag des Dichters Joseph von Eichendorff (1788-1857) und wir feiern ihn in der exzellenten Gesellschaft der Sängerin Kiri Te Kanawa und dem Dirigenten George Solti, mit Musik von Richard Strauss. Das Foto machten wir auf der Rückkehr von einem Ausflug in die andalusischen Berge. Hier ein YouTube-Link zur Vertonung des Gedichts.

Im Abendrot

Wir sind durch Not und Freude
gegangen Hand in Hand;
vom Wandern ruhen wir
nun überm stillen Land.

Rings sich die Täler neigen,
es dunkelt schon die Luft.
Zwei Lerchen nur noch steigen
nachträumend in den Duft.

Tritt her und laß sie schwirren,
bald ist es Schlafenszeit.
Daß wir uns nicht verirren
in dieser Einsamkeit.

O weiter, stiller Friede!
So tief im Abendrot.
Wie sind wir wandermüde–
Ist dies etwa der Tod?

Eichendorffs Gedicht spricht auf schöne Weise für sich selbst. Oder soll man die die letzten Zeilen so deuten dass das Abendrot am Ende einer langen Wanderung auch Metapher für den Lebensabend ist? Eichendorff setzt ein Fragezeichen und überlässt dies somit ganz uns.

Besides poetry Eichendorff also wrote good novellas. But, unlike contemporaries of his in Britain like Walter Scott and the Brontës, very little of his work has been filmed in Germany

Etwa 80 andere seiner Gedichte findet man in dem schön gestalteten Taschenbuch vom Insel Verlag, siehe links, mit Gemälde von Caspar David Friedrich auf dem Cover. Ebenso darin enthalten sind Eichendorffs Novellen Das Marmorbild, Das Schloß Dürande und Aus dem Leben eines Taugenichts. Der Band hat eine fünf Seiten lange Einführung von keinem geringeren als Herman Hesse, der Eichendorff sehr schätzte und auch die Werke für diesen Band auswählte. Es gibt einen guten Wiki-Artikel über Eichendorff den wir gleich verlinken, aber Hesse erwähnt viele interessante Details die man bei Wiki nicht findet, zum Beispiel dass Eichendorff schon in jungen Jahren viele Sprachen beherrschte, nicht nur Lateinisch, Französisch und Polnisch, sondern sogar Spanisch. Das freute uns Wahl-Andalusier natürlich besonders. Eichendorff lebte und schrieb zu Zeiten von britischen Autoren wie Sir Walter Scott und den Brontë-Schwestern, und wir wiederholen uns wenn wir sagen wie schade es ist dass jemand wie Eichendorff vom deutschsprachigen Fernsehen vernachlässigt wird. Im Vergleich zu Dutzenden Verfilmungen von Scott und den Brontës, liegt die letzte und vielleicht sogar einzige Eichendorff-Verfilmung 40 Jahre zurück: Der DDR-Film Aus dem Leben eines Taugenichts (1973). Ob sich die öffentlich-rechtlichen TV-Sender irgendwann zu einer Neuverfilmung durchringen können? Wir haben überhaupt nichts gegen Crowd-Pleaser wie Tatort, wir sind Fans der Serie, aber wenn es für 50 Tatorte auch nur einen Klassiker der Romantik im Fernsehen gäbe, würde das den Avantgarde-Status der Sender sicher nicht gefährden.

 

Ads by Google

 

 

Hörspiel nach Joseph von Eichendorff online  Das Südwestfunk-Hörspiel von 1954 Das Marmorbild. Mit Klaus Kammer (als Florio), Erik Schumann (Fortunato der Sänger), Otto Collin (als Ritter Donati), Heinz Klevenow (als Pietro), Gisela Zoch (Das Mädchen Bianka), Joana Maria Gorvin (als Venus), Arthur Mentz (Philemon), Südwestfunk-Orchester (Musik) Bernd Scholz (Komposition), Gert Westphal (Regie). Hinweis: Länge ist ca 60 min. Der Clip ist länger weil das Hörspiel, wie so oft auf YouTube, noch mal von Vorne anfängt. Kommentar: Das symbolträchtige Märchen erschien vor 200 Jahren. Es gibt einen ausführlichen Artikel bei Wikipedia darüber, der mitunter psychoanalytische und christlich-religiöse Interpretationsansätze erörtert

Weitere Infos  Ein ZDF-Doku auf YouTube mit dem Eichendorff-Herausgeber Wolfgang Frühwald vom Jahr 2007, zum damaligen 150. Todestag des Dichters. Der Sprecher hat einen etwas herablassenden Ton à la Spiegel-TV. Aber ansonsten ist es ein ganz gutes kleines Doku. Und im Zweifelsfall kann man sich immer nochmal Kiri Te Kanawa und George Solti anhören.

Foto  Den Blick auf Andalusiens Küste im Abendrot nahm ich auf dem Weg von Ojén nach Marbella auf

Könnte Sie auch interessieren Thomas Mann: ‘Buddenbrooks’ als Hörspiel online

Des Weiteren Hermann Hesse: ’Das Glasperlenspiel’ als NDR-Hörspiel online

Mehr Karl May: Der Orientzyklus als neues WDR-Hörspiel online

Und Tolstoi: ‘Krieg und Frieden’ als Hörspiel online

Avenita.net