It's the 60th anniversary of Lord of the Flies (1954). I don't suscribe to William Golding's apocalyptic world view, and don't buy that humans are inherently bad. But t's nevertheless a strong story and there's a good BBC radio dramatisation. Link below. Peter Brooks 1963 movie adaption is also online

Es ist das 60. Jubiläum des Romanklassikers Herr der Fliegen (1954), das BBC-Hörspiel von 2013 ist knapp zwei Wochen lang online. Link am Ende des Blogposts. Vor etwas über 50 Jahren erschien Peter Brooks Verfilmung Lord of the Flies (1963), so der Originaltitel. Links im Bild ein Foto von zwei der Hauptfiguren: Piggy (Hugh Edwards) und Ralph, dargestellt von James Aubrey der vor Kurzem im Alter von 62 Jahren gestorben ist. Ein sympathischer Typ der bis an sein Lebensende die Muschel besaß die im Film und im Buch die demokratische Ordnung repräsentiert. Die Geschichte handelt von englischen Schulkindern die nach einem Atomkrieg auf einer anfangs idyllischen Insel gestranded sind aber dort zunehmend in zerstörerischen, abergläubischen und letztendlich mörderischen Zuständen versinken. Das wird in Buch und Film eindrucksvoll geschildert. Leser die Eltern sind, werden wahrscheinlich sagen dass Kinder in Wirklichkeit nicht so sind wie Golding sie darstellt. Finde ich jedenfalls. Kinder verhalten sich im Ernstfall eher wie Kästners Emil und die Detektive: solidarisch. Aber Golding schrieb Herr der Fliegen, wie er selber im Nachwort unserer obigen englischen Ausgabe sagt, als fable, im Sinne von Aesops Fabeln oder auch George Orwells Farm der Tiere, ein Roman den Golding ebenfalls namentlich erwähnt. Die Kinder auf der Insel sollen die Menschheit symbolisieren. Ich finde, Goldings Roman präsentiert ein überlegenswertes Szenarium. Die Überlegung führt mich allerdings auch zu dem Schluss dass Golding hier eine apokalytische Weltsicht vertritt die ich nicht teile. Wenn Golding im Roman mit Begriffen wie der ‘Dunkelheit des menschlichen Herzens‘ (‘the darkness of man’s heart) orakelt, entspricht das vielleicht dem mythischen Konzept der Erbsünde aber nicht meinen eigenen Erfahrungen.

Er stapfte durch den Sand durch die feindselige Hitze…und setzte sich in den Schatten eines Baumstamms. Nach einer Weile sagte Piggy: ‘Wir müssen die anderen finden. Wir müssen etwas unternehmen.’ Ralph antwortete nicht. Das hier war eine Koralleninsel. Vor der Sonne geschützt, gab er nichts auf Piggys böse Vorahnungen…Piggy blieb beharrlich. ‘Wie viele sind wir denn?’ Ralph kam herüber und stand jetzt neben ihm. ‘Keine Ahnung’. Ralph blickte durch ihn hindurch…’Was ist denn das da?’ Ralph hatte aufgehört zu lächeln und zeigte in die Lagune. Zwischen den Wasserpflanzen lag etwas Cremefarbenes. ‘Ein Stein.’ ‘Nein. Eine Muschel.’ (Gekürzte Romanpassage, Herr der Fliegen)

Die meisten Menschen die ich jemals kennengelernt habe, waren im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut und hilfsbereit – die ‘inhärent böse‘ Menschheit ist eine Legende. Beliebt u. a. bei Medien, die sich häufig auf einen relativ kleinen Prozentsatz von täglichen menschlichen Desastern konzentrieren und selten die enorme Mehrheit von positivem menschlichen Verhalten erwähnen. Die permanente Bedrohungskulisse: Das verkauft sich, genau so wie sich Horrorfilme und Verschwörungstheorien gut verkaufen. Wobei ich Wiliam Golding (1911-1993) nicht die zynischen Motive von Medien unterstelle. Er versuchte nicht, dem Zeitgeist nach dem Mund zu reden, im Gegenteil, der Roman wurde anfangs in den 50er Jahren kontrovers aufgenommen. Stephen King, der ein Fan von Herr der Fliegen ist, beschreibt in seinem eigenen Roman Hearts in Atlantis (1999) wie Goldings Buch im Amerika der 60er Jahre eher eine Art Anti-Establishment-Bibel war. Der Golding Roman wird Dutzende Male in Atlantis erwähnt und spielt eine Schlüsselrolle:’There are things in it your teacher might not want you to read‘, heißt es an einer Stelle verheißungsvoll. Es ist definitiv ein faszinierender Roman – auf den sich jeder selber einen Reim machen kann. Ebenfalls interessant ist Peter Brooks Verfilmung die auf der Karibikinsel Vieques gedreht wurde. Brooks verzichtete großteils auf das ursprüngliche Drehbch und ließ die Kinder stattdessen viel improvisieren. Am Ende hatte er 60 Stunden Filmmaterial und machte daraus eine vierstündige Fassung die für das Cannes Filmfestival 1963 dann auf ca. 90 min. geschnitten wurde. Der Filmdreh, der schon 1961 begonnen hatte, wurde sogar von einem realen Kriegsgeschehen eingeholt: Während der ersten Drehwoche fand die Invasion der Schweinebucht in Kuba statt und die evakuierten Verletzten wurden in das US-Militärkrankenhaus auf Vieqes eingeliefert. Ich wünsche spannende und nachdenkliche Unterhaltung beim Hörspiel. Auch der Film ist zur Zeit auf YouTube online.

 

Ads by Google

 

 

Herr der Fliegen als Hörspiel online  Das MDR-Hörspiel mit Axel Wandtke (als Ralph), Dirk Audehm (als Piggy), Götz Schweighöfer (als Jack) Christoph Zapatka (als Simon), Alexander Zschiedrich (als Roger), Stephan Großmann (als Jeremy), Fabian Gerhardt (als John), Wilhelm Eilers (als Eric), Gert Gütschow (als Offizier), Marylu Poolman (Erzählerin) u. a. Produktion von 1996. Kommentar: Das Hörspiel beginnt mit dem Ende der Geschichte, und Ralph erzählt im Rückblick was geschah. Für diese Produktion vom Mitteldeutschen Rundfunk komponierte Wolfgang Lenk, Sänger und Keyboarder von der Band Die Prinzen den Soundtrack.

Wussten Sie schon? William Golding wollte den Roman anfangs ‘Strangers from Within‘ oder ‘A Cry of Children‘ nennen. Die Idee für Lord of the Flies als Romantitel stammte von seinem Verlag Faber & Faber

Foto  Unsere Faber and Faber Taschenbuchausgabe, die nass wurde aber immer noch funktioniert. Plus ein Foto von der 1963 Verfilmung: James Aubrey (rechts) der Ralph spielte, 2010 im Alter von 62 Jahren verstarb

Könnte Sie auch interessieren Peter Høeg: ‘Fräulein Smillas Gespür für Schnee’ als NDR-Hörspiel online

Des Weiteren Karl May: Der Orientzyklus als neues WDR-Hörspiel online

Geheimtipp David Bowie: WDR-Hörspiel ‘Bowie in Berlin‘ (2015) online

Mehr Jugendbuchklassiker: ‘Die Rote Zora’ als Hörspiel online

Und Robert Harris: ‘Vaterland’ als BBC-Hörspiel online

Film Die Verfilmung Lord of the Flies (1963) online

Avenita.net