2011 BBC radio dramatisation of 'The Moonstone' is online. The classic detective story from Wilkie Collins. Above, my 70s edition from Penguin, with 18 pages of introduction by J. I. M. Stewart. Cover illustration not credited, but looks like Turner

Online als gut gemachtes deutsches Hörspiel ‘Der Mondstein‘ (1955) vom Norddeutschen Rundfunk, mit legendären Sprechern wie Hans Paetsch. Ebenfalls online als englisches BBC-Hörspiel ‘The Moonstone‘ vom Jahr 2011. Link folgt am Ende des Blogposts. Die Romanvorlage, die in Deutschland auch als ‘Der Monddiamant‘ (1868) bekannt ist, gilt weitgehend als der erste Kriminalroman der Welt. Klassische Merkmale: Ein rätselhaftes Verbrechen, eine begrenzte Zahl von Verdächtigen, ein geografisch begrenzter Tatort, Hinweise die Leser zum Teil auf falsche Fährten locken, ein Detektiv der rational und systematisch nach Spuren und Beweisen sucht und zu guter Letzt, eine clevere Lösung findet. Für zusätzliche Spannung sorgen ungewöhnliche Elemente wie bewusstseinsverändernde Drogen und indische Priester. P D James sagt in ihrer Autobiografie dass Wilkie Collins zudem die  sog. fair-play Regel begründete, nämlich dass der Detektiv nicht über mehr Informationen verfügen sollte als der Leser. Sie weist zu Recht auch darauf hin dass obige Krimi-Elemente schon von Edgar Allan Poe in ‘Der Doppelmord in der Rue Morgue‘ (1841) verwendet wurden. Da dies jedoch eine Kurzgeschichte war, bleibt Der Mondstein (1868), mit über 400 Seiten, dennoch der erste Kriminalroman. Aber was genau ist der Mondstein, und was war seine Bedeutung bevor er, im viktorianischen Zeitalter, von Indien seinen Weg nach England in das Haus der wohlhabenden Familie Verinder fand? Lesen wir ein paar Zeilen vom Anfang des Romans:

‘Damals kursierten im Feldlager die wildesten Gerüchte über den Schatz im Palast des Sultans. Eine der abenteuerlichsten Geschichten kreiste um einen gelben Diamanten, der schon in den frühen Annalen Indiens eine Rolle spielte. Die älteste Überlieferung erwähnt das Juwel als Stirnschmuck der vierhändigen Gottheit, die den Mond verkörpert. Den Namen Monddiamant verdankt er seiner Farbe und dem Aberglauben, dass ihm die Kraft des Gottes innewohne, den er schmückt. Ähnliche Mythen werde aus Griechenland und Rom überliefert. Doch handelt es sich in diesen Fällen nicht um einen Diamanten, der dem Dienst an einer Gottheit geweiht ist, sondern um einen halbtransparenten Stein dessen Glanz angeblich von der Mondkonstellation beeinflusst wird. Man handelt ihn heute noch unter dem Namen Mondstein.’ (Gekürzte Romanpassage, Der Monddiamant, 1868 von Wilkie Collins)

The Moonstone (1868) was inspired by a real murder. More about it in the factual book The Suspicions of Mr. Whicher: Or the Murder at Road Hill House (2008) by Kate Summerscale

Es überrascht nicht, dass sowohl das folgende deutsche Hörspiel als auch das BBC-Hörspiel mit mysteriöser indischer Musik beginnt: Tablas, Sitar etc. In den Fotos ist meine englische Ausgabe vom Penguin Verlag aus den 70ern, mit 18 Seiten Einführung von J. I. M. Stewart, Professor der Anglistik. Solche Extras, die es in deutschen Büchern viel seltener gibt, sind der Grund warum ich oft mehrere Ausgaben von Klassikern habe. Das geheimnisvolle Gemälde auf dem Cover ist leider nicht kreditiert, sieht aber aus wie William Turner. Ein weiterer fasziniernder Aspekt von von Wilkie Collins Mondstein ist, dass der Roman zum Teil von wahren Begebenheiten inspiriert wurde. Von einem Mord im Jahr 1860 der die Viktorianische Gesellschaft für Jahre, sogar Jahrzehnte beschäftigte. Vor ein paar Jahren erschien das Sachbuch ‘Der Verdacht des Mr Whicher: oder Der Mord von Road Hill House‘ (2008) über den Fall und wurde ein großer Erfolg, gelobt von Krimischreibern wie Ian Rankin. Oben im Bild, meine englische Ausgabe. John Le Carré nannte das Buch von Kate Summerscale sogar einen Klassiker. Wilkie Collins‘ Detektiv-Figur Sergeant Cuff wurde nämlich von dem echten Jack Whicher (1814-1881), einem detecting officer der Metropolitan Police inspiriert. Wobei die Rolle des Täters oder der Täterin im Fall vom Road Hill Mord selbst heute, nach 150 Jahren noch umstritten ist. Krimi-Fans werden beide Bücher spannend finden. Ich wünsche gute Unterhaltung bei folgenden Hörspielen.

 

Ads by Google

 

 

Wilkie Collins: ‘Der Mondstein‘ als deutsches Hörspiel online Das Hörspiel vom Nordwestdeutschen Rundfunk, 1955. Mit Hans Paetsch (als Mathew Bruff, Anwalt der Familie Verinder, und einer der Erzähler), Carl-Heinz Schroth (Gabriel Betteredge, Haushofmeister der Familie Verinder, und einer der Erzähler), Karin Jacobsen (als Miss Rachel Verinder, Nichte von Oberst Herncastle), Max Eckard (Franklin Blake, Vetter von Miss Rachel), Herbert Steinmetz (Detektiv Sergeant Cuff), Heinz Reincke (Godfrey Ablewhite, ein weiterer Vetter von Rachel), Charlotte Kramm (Miss Drusilla Clack, verarmte Cousine von Miss Rachel und eine der Erzählerinnen). In weiteren Rollen: Gerda Masuth, Holger Hagen, Erich Weiher. Hörspielbearbeitung: Lotte Schickel. Regieassistenz: Dieter Traeger. Redaktion & Regie: Wolfgang Schwade, 1955. Länge ca. 60 min.

Wilkie Collins: ‘Der Mondstein‘ als BBC-Hörspiel von 2011 online Das BBC-Hörspiel The Moonstone mit  Kenneth Cranham (als Sergeant Cuff), Eleanor Bron (als Lady Verinder), Jasmine Hyde (als Rachel Verinder), Paul Rhys (als Franklin Blake), Steve Hodson (Betteridge), Mark Straker (als Godfrey Ablewhite), Geoffrey Whitehead (als Ablewhite Senior), Allison Pettit (als Roseanna Spearman), Stephen Critchlow (als John Herncastle / Mr Luker), Bill Paterson (Mr Bruff), Paul Battacharjee (Mr Murthwaite), Narinder Samra (Khan), Peter Marinker (Ezra Jennings), Carolyn Pickles (Haushälterin / Mrs Yoland / Tante Ablewhite), Clare Corbett (Penelope), Rachel Atkins (Lucy). Hier Teil 2 und Teil 3 und Teil 4. Musik: David Chilton. Bearbeitung: Doug Lucie. Aufnahme: Lucinda Mason Brown. Produktion: Janet Whitaker

Radiofeature Ein BBC-Feature über den Mord von Road Hill House in 1860, von dem Elemente in Wilkie Collins Krimiklassiker ‘Der Mondstein’ (1868) verwendet wurden. Sendung von 2008. Länge: 68 Min.

Mehr Radio Das BR-Feature ‘Koh-i-Noor – Der verfluchte Diamant’ (2019), Inspiration für den ‘Mondstein’

Neu! – Roman als deutsches Hörbuch online Hier ist die Lesung Teil 1 von Wilkie Collins’ Romanklassiker ‘Der Mondstein’ (1868) auf Youtube. Hier Teil 2 und Teil 3 und Teil 4 und Teil 5 von insgesamt fünf Teilen

Mehr vom Autor Wilkie Collins  Sein Romanklassiker Die Frau in Weiß als BBC-Hörspiel online

Könnte Sie auch interessieren Carlos Ruiz Zafón: ’Der Schatten des Windes‘ als WDR-Hörspiel
.
Des Weiteren Fred Vargas: ‘Die dritte Jungfrau‘ als WDR-Hörspiel von 2007 online
.
Geheimtipp Sherlock Holmes: ‘Das Zeichen der Vier’ als BBC-Hörspiel online
.
Klassiker Agatha Christie: ‘Und dann gabs keines mehr’ als BBC-Hörspiel
.
Kultig Bram Stoker: ’Der Biss der Schlangenfrau‘ als BBC-Hörspiel
.
Mehr Robert Harris: Thriller ‘Vaterland‘ als BBC-Hörspiel online
.
Und P. D. James: ‘Ende einer Karriere‘ als BBC-Hörspiel
.
Avenita Kulturmagazin