It's the birthday of the Victorian poet Elizabeth Barrett Browning (1806-1861).The line 'How do I love thee? Let me count the ways' is a wonderful thought, It inspired a song by Yoko Ono and also one of the last songs by John Lennon. They both liked Elizabeth and her husband the poet Robert Browning

Es ist der Geburtstag der Dichterin Elizabeth Barrett Browning (1806-1861). Sie inspirierte das Yoko Ono Lied Let me Count the Ways. Und auch eins der letzten Lieder von John Lennon

How do I love thee? Let me count the ways

How do I love thee? Let me count the ways.
I love thee to the depth and breadth and height
My soul can reach, when feeling out of sight
For the ends of being and ideal grace.
I love thee to the level of every day’s
Most quiet need, by sun and candle-light.
I love thee freely, as men strive for right.
I love thee purely, as they turn from praise.
I love thee with the passion put to use
In my old griefs, and with my childhood’s faith.
I love thee with a love I seemed to lose
With my lost saints. I love thee with the breath,
Smiles, tears, of all my life; and, if God choose,
I shall but love thee better after death.
.

Auf Milk and Honey (1984), dem letzten Studioalbum von John Lennon ist das Lied Let me Count the Ways, eine schöne Komposition von Yoko Ono, die dazu von dem obigen Gedicht von Elizabeth Barrett Browning inspiriert wurde. John und Yoko waren beide Verehrer der viktorianischen Dichterin. John mochte Yokos Lied und wollte als Antwort darauf ein Lied schreiben das von Elizabeths Ehemann, dem Dichter Robert Browning inspiriert war. Es sollte eins seiner letzten Lieder werden, es heißt Grow Old with Me. Leider wurde John Lennon nicht mit Yoko zusammen alt. Er wurde am 8. Dezember 1980 ermordet. Deshalb wurde aus Grow old with me keine fertige Studioaufnahme sondern nur ein Demo das John für Yoko übers Telefon spielte und sang. Das Lied wurde später von Produzent George Martin als orchestrale Version aufgenommen und erst 1998 auf dem posthumen Boxset John Lennon Anthology veröffentlicht. Seitdem hat sich Grow Old with Me (uns gefällt diese etwas rauer klingende Demoversion besser) zu einem beliebten Lied bei Hochzeiten entwickelt. Und darüber wird sich sicher auch die Dichterin Elizabeth Barrett Browning freuen.

Ads by Google

 

Mehr von uns über Dichter Die Gedichte von Emily Brontë in einem Roman von Daphne du Maurier

Avenita Kulturmagazin