Open Air cinema never disappeared in its 100 year history but has gone downhill since the 1960's. This summer 2015 there's a revival, with a British company putting on dozens of movie events at interesting locations, castles etc. Info below

Freiluftkino ist nie ganz verschwunden. Bei uns in Spanien werden im Sommer öfters mal Filme am Strand gezeigt, von der Stadtgemeinde bezahlt. Aber der letzte Film für den wir im Open Air Kino ein Ticket kauften, war Total Recall in 1990. Es war gemütlich, ein bisschen wie das ca. 100 Jahre alte Foto links. Jeder mag Kino in Sommernächten. Das Problem für Betreiber ist dass Quadratmeterpreise in Städten besser mit Multiplexkinos oder anderen Geschäften bezahlt werden können. Für Open Air macht es mehr Sinn, spezielle Events zu organisieren und nur die jeweilige Miete für die Location zu bezahlen. Solange die Location attraktiv ist. So fand eine Firma in England ein funktionierendes Konzept, zeigt Filmklassiker in Burgen, auf Inseln, in Botanischen Gärten, bei Denkmälern etc. Nachfolgend, eine Auswahl der besten Events im Sommer 2015. Einige sind schon ausverkauft, was zeigt dass die Sache der Veranstalter, einer Firma namens The Luna Cinema - Link für Website folgt – gut ankommt. Es gibt Bars und warmes Essen vor Ort. Die Locations öffnen 90 min. vor Filmbeginn. Man kann seine eigenen Sitzgelegenheiten, z. B. Klappstühle und Decken mitbringen oder vor Ort mieten. Eintrittspreise sind umgerechnet und je nach Event um die 20 Euro. Für Kinder weniger. Die meisten Events sind von Juli bis Ende September. Der Audrey Hepburn Klassiker Breakfast at Tiffany’s (1961) wird am 4. Juli auf dem Landsitz Sissinghurst Castle in Kent gezeigt. Der Unterwasserschocker Jaws (1975), Der Weiße Hai von Steven Spielberg spielt am 16. Juli, sinnigerweise in dem 1937 gebauten Freibad Brockwell Lido in London. Der Kultfilm The Big Lebowski (1998) wird am 17. Juli in der viktorianischen Gartenanlage Crystal Palace Park London gezeigt. Der historische Thriller The Imitation Game (2014) mit Benedict Cumberbatch ist am 17. Juli bei dem Kriegsdenkmal National Memorial Arboretum in Staffordshire zu sehen. Zurück in die Zukunft geht es am 24 Juli in Londons Greenwich Park mit Back To The Future (1985). Der Musikfilm West Side Story (1961) spielt am 7. August in Kensington Palace, einem über 400 Jahre alten Schloss der königlichen Familie. Die Shakespeare-Verfilmung Romeo + Juliet (1996) mit Claire Danes & Mr. DiCaprio ist am 12. Aug. in Chiswick House mit Gärten die von dem Dichter Alexander Pope designt wurden

Marilyn Monroe spielt in Manche mögen’s heiß, auf Englisch Some Like it Hot (1959) genannt, am 16. August in Londons Regent’s Park. Es folgt eine Bootsfahrt: Die südenglische Insel Isle of Wight ist mitunter durch legendäre Rockfestivals der 60er und 70er Jahre berühmt. Im dortigen Osborne House von Königin Victoria spielt am 19. August der Musikfilm Grease (1978). Eine gute Kombination für einen Kinobesuch mit Kindern ist die Vorführung von Harry Potter und der Stein der Weisen (2001) am 3. September in einer Burg die als Drehort für die Potter-Filme diente, nämlich Alnwick Castle in Northumberland. Wer nicht so weit in den Norden Englands reisen will, kann stattdessen am selbigen 3. September Humphrey Bogart und Ingrid Bergman im Filmklassiker Casablanca (1942) sehen, in Kew Gardens, einem der ältesten botanischen Gärten der Welt. Mehr Gärten im schottischen Edinburgh im Royal Botanic Garden, wo am 4. September Grand Budapest Hotel (2014) und am 5. September die ABBA-Musikkomödie Mamma Mia! (2008) gezeigt wird. Wer Wales mag, kann am 18. Sept. Monty Python and the Holy Grail (1975) in der mittelalterlichen Burg Cardiff Castle anschauen, der Film ist auf Deutsch als Die Ritter der Kokosnuß bekannt. Ein neuerer Film, The Theory Of Everything (2015) über das Leben von Stephen Hawking, deutscher Titel Die Entdeckung der Unendlichkeitspielt ebenfalls am 18. September, diesmal im Schloss Hampton Court Palace am Ufer der Themse. Last not least in unserer kleinen Auswahl ist der erste Indiana-Jones-Film, auf Englisch Raiders of the Lost Ark (1981) genannt. Zu sehen in Lincoln Castle, einer Burg aus dem 11. Jahrhundert. Es gibt wohlgemerkt ein Vielfaches mehr an Events als die 15 von uns ausgesuchten Locations. Es gibt auch mehr Filme: Popcorn-Movies wie Top Gun (1986), Dirty Dancing (1987), Pretty Woman (1990). Und Kunstfilme wie Cinema Paradiso (1988), mehr zu diesem Film gleich. Wer näheres Interesse an Open Air Kino in England hat, kann nachfolgend die Website der Veranstalter auschecken.

Ads by Google

 

Mehr von uns über Kinogeschichte  Unser Post über den italienischen Klassiker Cinema Paradiso von Giuseppe Tornatore, in dem Freiluftkino auch eine Rolle spielt.

Mehr Open Air Kino Info  Website der Veranstalter ist unter  www.thelunacinema.com  zu finden

Avenita Kulturmagazin

.